Aktuelles

Ausflug Altersabteilung nach Rottweil

Am heutigen Tag (17.03.2018) wurde unser langersehnter Busausflug nach Rottweil gestartet. Wir trafen uns bei Nebel und Kälte am Feuerwehrhaus, von wo aus wir uns dann mit dem Busunternehmen Sehmer auf nach Rottweil machten. Markus Blender (Obmann der Altersabteilung) gab wieder einmal sein bestes, um uns die ganze Fahrt über bei bester Laune zu halten und sorgte für den ein oder anderen Lacher.

Dan am Testturm angekommen, man sah ihn nicht aber ahnte das er wo war, machten wir uns entlang der Wegweiser auf den Weg zum Eingangsbereich. Nach dem Ticketkauf ging es dann rasant in 30 Sekunden auf 232 Meter Höhe. Der ThyssenKrupp Testturm hat somit die höchste Aussichtsplattform Deutschlands und bietet die schönsten Naturpanoramen mit Blick bis in die Alpen.

Als dann alle wieder festen Boden unter den Füßen erreicht hatten, ging es zufrieden weiter zum nächsten Schmanckerl.

Ziel war die neue Feuerwache der Feuerwehr Rottweil in der Schrambergstraße.

Hier hieß uns dann Stadtbrandmeister aD Rainer Müller herzlich willkommen. Er zeigte uns den Werdegang der neuen Wache auf, welcher durch die Idee 1999 begann und im Herbst 2017 Wirklichkeit wurde. Die Bauzeit Betrug 2 Jahre und am Ende kostete das Objekt 8 Millionen Euro.

Anschließend führte uns Herr Müller durch alle Räume und Hallen und zeigte uns dann auch noch den großen Fuhrpark. Zu allem hatte er was zu erzählen und ließ sein ganzes Fachwissen erahnen. Alle waren restlos begeistert und zollten Herr Müller großen Respekt und Dank für den beeindruckenden Rundgang. Eben ein echter Fachmann wie alle feststellten.

Markus bedankte sich dann bei Herr Müller und überreichte noch ein Gastgeschenk.

Nach der Führung legte man dann noch einen Zwischenstopp in der Innenstadt von Rottweil ein. Jedoch fiel der Stadtbummel kürzer aus als gedacht, den ein kalter Ostwind tat sich auf.

So stärkte man sich in schönen Gaststätten und Cafés, wo man sich aufhielt.

Um 15:15 Uhr ging es dann wieder in Richtung Heimat, genauer gesagt nach Taisersdorf. Hier legten alle noch einen Rast im „Schwanen“ ein und ließen diesen Wunderbaren und interessanten Tag in einer schönen Atmosphäre ausklingen.

Noch ein recht herzliches Dankeschön an Markus für die Planung und Organisation. Für das Wetter war er nicht schuldig.

Schriftführer Peter Müller

 

Fakten zum ThyssenKrupp Testturm in Rottweil:

-Sicht bis in die Alpen

-Höchsten Büro und Konferenzräume in Deutschland

-Höchster Aufzugsturm in Europa

-Schnellster Panoramaaufzug mit 18 m/s

-Einzigartiges Erscheinungsbild durch die Außenverkleidung

Zurück